Avatar

Urologie vs. Gynäkologie

Kategorie: Special-harninkontinenz.de » Forum Harninkontinenz

26.07.2020 | 20:28 Uhr

Hallo Ladies:) Gerade kam im TV wieder eine Werbung dieser Vorlagen, die ihre Trägerinnen immer schier verrückt vor Glück machen. Was bitte soll das?? Was ist daran besser, Urin statt in den Schlüpper in eine Binde zu verlieren? Das ändert nichts, aber auch gar nichts am eigentlichen Problem (wohl aber am Aufwärtstrend dieser Produktbranche). Ich habe seit meiner Geburt "Erfahrungen" zum Thema Inkontinenz sammeln "dürfen" (meine medizinische Vita liefere ich die Tage im Profil nach, würde jetzt zu lang). Nur so viel: 1984 bekam ich nach etwa 40 fehlgeschlagenen OPs eine Neoblase samt Sphinkter. Da fing mein Leben an. Der künstliche Schließmuskel hielt 17 wunderbare Jahre. Dann musste er explantiert werden und das Dilemma begann von vorn. Ich stellte fest, dass inkontinente Frauen in der Urologie fast nicht mehr vorkommen. Die Gyns hatten den Job übernommen und operierten auf Deiwel komm raus Fädchen, Netze und Co. - meist mit mäßigem Erfolg. Lange 20 Jahre musste ich suchen bis ich einen Arzt fand, der zum einen das Problem nicht als Lapalie abtat, zum anderen zielgerichtete Lösungen anbot. Im Januar ließ ich mir einen AMS 800 implantieren und das Leben ist wieder bunt, nicht nur uringelb! Ich war nicht gewillt mich mit T..a-Lady und Co. zu arrangieren. Mittlerweile hat sich auch meine beste Freunding mit ihrer "Husten-Niesen-Hüpfen"-Inkontinenz im Rhein-Maas-KH in Würselen operienren lassen (Fadenlegung) und ist ebenfalls "dicht". Mein Wunsch an alle Urologen dieses Landes: Es kann nicht sein, dass ein OP-Verfahren vor 36 Jahren kein Problem in Deutschland war und nun nur noch von einer einstelligen Anzahl Operateuren beherrscht wird - wohlbemerkt an Frauen. Die Herren der Schöpfung bekommen ihren Blasenschließmuskel schon in jedem Wald- und Wiesenkrankenhaus. Weibliche Inkontinenz gehört wieder in die Hände der Urologie! Eine Blase ist eine Blase und eine Gebärmutter ist eine Gebärmutter. Und nun zu euch, meine Damen;) Es gibt sie, die Lösung für euch. Eine nasse Vorlage kann nicht der Anspruch sein, oder? Recherchiert ein bisschen. Ich persönlich kann die Urologie in Würselen (Rhein-Maas-Klinikum) sehr empfehlen und bin dem Chefarzt mehr als dankbar. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1