Avatar

Unsere Tochter (7Jahre) nässt Tagsüber ein

Kategorie: Special-harninkontinenz.de » Expertenrat Kindliches Einnässen | Expertenfrage

03.03.2021 | 18:44 Uhr

Hallo liebes ExpertenTeam, ich habe eine Frage bezüglich unserer Tochter. Sie nässt seid ca einen halben Jahr öfters tagsüber ein. Manchmal mehrmals hinter einander, dann wieder Wochenlang nicht. Hauptsächlich im Spiel und beim Lachen passiert es. Sie sagt sie kann es dann nicht mehr heben, ich frage oft zwischendurch und erinnere Sie an den Toilettengang aber es passiert dann oft keine 5min später etwas. Solangsam mach ich mir Sorgen und überlege ob wir zum Arzt müssen. Sie trinkt sehr viel Wasser und lässt normale Portionen Urin ab. Nachts ist noch nie etwas passiert. 

Ich freue mich auf einen Rat. Liebe Grüße Isabell H. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
07.03.2021, 17:25 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Isabell H.,

eine Vorstellung bei einem "Kinder-)Urologen ist sicherlich sinnvoll. Es scheint ja fast so, als würde alles gut funktionieren, kommt es aber zu einem erhöhten Druck auf die Blase, also beispielsweise beim Lachen, kann Ihre Tochter den Druck nicht halten und nässt etwas ein.
Naheliegend wäre dann, dass der Schließmuskel der Blase nicht kräftig genug ist. Ein Facharzt kann aber hier hoffentlich weiterhelfen. Therapeutisch kann er hoffentlich auch Unterstützung geben.

Wir hoffen, wir konnten damit immerhin etwas weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam