Avatar

Penisschmerzen, verkrampfte Blase, antibakterielle Prostatitis

Kategorie: Special-harninkontinenz.de » Forum Harninkontinenz

11.09.2019 | 20:32 Uhr

Mein Partner hat seit seiner Pubertät Penisschmerzen, vor allem nach der Ejakulation. Dann sind die Schmerzen für 12 Stunden besonders schlimm. 

Aber sie sind auch sonst da. Es ergeht ihm jetzt schon fast zehn Jahre so und er hat auch psychische Problem deshalb. 

Ich weiß nicht, wie ich ihm am besten helfen kann bzw. wo man anfängt.... Er war schon bei mehreren Urologen, die ihm eine antibakterielle Prostatitis bescheinigt haben und ihn hauptsächlich mit Schmerzmitteln behandeln wollten. Das kann aber ja nicht die Lösung sein, sondern allenfalls eine kurzfristige Zwischenlösung. 

Sollte man das Problem primär psychologisch angehen oder noch weitere Urologen aufsuchen? Wir sind ein bissdchen ratlos. 

Hat jemand hier ähnliche Beschwerden, Erfahrungen? Weiß jemand einen Rat?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
17.09.2019, 15:40 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo liebe Nutzerin,

vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

In Leipzig gibt es im Universitätsklinikum eine Spezialambulanz für Psychosomatische Urologie, vielleicht kann Ihrem Partnerr hier geholfen werden:

http://psychsom.uniklinikum-leipzig.de/psychosom.site,postext,psychosomatische-urologie,a_id,263.html

Möglichweise kann man Ihnen dort auch einen Hinweis zu niedergelassenen Urologen geben, die auch psychologisch ausgebildet sind.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Partner alles Gute.

Viele Grüße

Victoria

Lifleine - Community-Managerin

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in Fragen und Antworten unserer Experten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Fragen und dazu passenden Antworten unserer Experten zum Thema Harninkontinenz.

Stellen Sie selbst eine Frage

an die Nutzer unserer Community oder unsere medizinischen Experten!

Services

Zum Seitenanfang