Avatar

Wie oft Einlage wechseln

Kategorie: Special-harninkontinenz.de » Forum Harninkontinenz

24.10.2021 | 13:00 Uhr

Hallo,

ich bin 48 J. und verliere seit kurzer Zeit wechseljahrebedingt mehrmals tagsüber Urin. Ich habe noch nicht das richtige Hilfsmittel gefunden. Ich verwende im Moment Einlagen mit Saugstärke 2 Tropfen, fühle mich damit aber immer sehr schnell nass und wechsele sehr häufig. Ich weiss nicht, ob ich es nur so empfinde da ich Angst habe, dass die Einlage es nicht hält oder ob ich tatsächlich so häufig wechseln muss. Wie lange sollte eine Einlage halten? Sollte ich eher auf die nächsthöhere Saugstärke wechseln oder wäre ein anderes Hilsmittel (z.B. Pants) besser geeignet. Bisher ist es mir noch zu unangenehm mich in einer Apotheke / Sanitätshaus vor Ort beraten zu lassen. Vielen Dank für Euren Rat.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
27.10.2021, 16:51 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo liebe Userin,

vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

Ich habe gesehen, dass Sie bisher noch keine Antwort auf Ihre Frage erhalten haben und wollte Sie daher auf unser Forum "Wechseljahre" aufmerksam machen:

https://fragen.lifeline.de/forum/frauenheilkunde/wechseljahre/

Vielleicht stellen Sie Ihren Beitrag dort auch noch einmal ein. Auf der Suche nach Autausch könnte Ihr Beitrag dort eventuell besser platziert sein, denn dieses Forum ist sehr aktiv.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

Avatar
Beitrag melden
28.10.2021, 08:48 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich habe die Frage dort gestellt

Beitrag melden
28.10.2021, 09:34 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Gerne geschehen.:-)

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

Avatar
Beitrag melden
27.11.2021, 08:15 Uhr
Antwort

Hallo

Ich würde im Internet Muster bestellen (die meisten Hersteller wie Tens, Attends, Hartmann... bieten dies wie auch Beratung an. Pants könnten eine Lösung sein, bedenke aber, dass Du beim Wechseln Dich ausziehen musst, wenn Du unterwegs bist und Hosen trägs. Für mich sls Mann kommen sie deshalb nur beschränkt in Frage. Falls Du mehr als 100 ml Urin innert 2-3 Stunden verlierst, könnte ein Hilfsmittel mit Klebverschlüssen eine Lösung sein. Da gibt es mittlerweile sehr dünne und unauffällige Produkte, die kaum an Windeln erinnern und ziemlich viel Urin aufnehmen können, bis sie sich nass anfühlen.

Warst Du wegen der Inkontinenz in ärztlicher Untersuchung? Falls nicht, wäre das sehr wichtig. Auch könntest Du so ein Rezept für die Hilfsmittel erhalten.

Herzliche Grüsse

Martin