Avatar

Bin ich Inkontinent

Kategorie: Special-harninkontinenz.de » Expertenrat Harninkontinenz | Expertenfrage

18.08.2022 | 12:38 Uhr

Liebes Experten Team,

ich habe 3 mal erlebt dass ich nach längerem unterdrücken meines Hanrdranges (ca. 1 Stunde unterdrückung) meinen Urin nicht mehr halten konnte. Ich hatte zuvor viel getrunken und der Darm war auch voll jedoch nicht alle male. Es war in der Blase bestimmt mehr als 500 ml. Ich bin 44 jahre alt und weiblich. Sonst wen ich früher auf wc gehe verliere ich keinen Urin. Nur wenn die Blase sehr voll ist und der drang gefühl steigt wie in diesem beschriebenen , habe ich probleme. Bin ich Inkontinent oder ist es normal dass der Schliessmuskel ab einer bestimmten Menge und drang nicht mehr dicht hält?

lieben dank im voraus und freundliche grüsse

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
24.08.2022, 18:16 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

ja, dabei handelt es sich dann wahrscheinlich um eine Art Gewöhnung. Wenn Sie solche Mengen einfach nicht (mehr) gewohnt sind, kann es schon sein, dass es einfach zu viel ist. Sie können das theoretisch trainieren. Darüber sollten Sie aber auch mit einem Arzt sprechen.

Wir hoffen, wir konnten ihnen damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
25.08.2022, 21:04 Uhr
Antwort

Hallo liebes lifeline gesundheitsTeam,

danke für ihre Rückmeldung. Leider habe ich ihre Antwort mit dem satzbeginn ' ja' nicht verstanden. Ist das ja auf meine Frage : bin ich inkontinent bezogen oder auf meine Frage :  ist es normal dass der Schliessmuskel ab einer bestimmten Menge und drang nicht mehr dicht hält?

ich habe mehrer Ärzte um Rat gefragt da habe ich leider unterschiedliche widersprüchliche Antworten bekommen. Der eine sagt die Blase sollte nicht so viel bis 500 ml gefüllt werden. Empholen hat er bei 300-400 ml zu leeren und nicht warten dass es über 500 ml wird. Der andere sagt die kassiererinen halten auch viel aus durchaus mehr als 400 ml -500 ml spielt keine Rolle. Da frage ich mich wonach soll ich die Blase trainieren Bei diesen unterschiedlichen Aussagen. Daher würde ich mich freuen wenn sie für mich einen Tipp haben wie ich es am besten trainieren soll Um mehr Urin Mengen auszuhalten. 

danke 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
26.08.2022, 11:50 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Da haben wir uns wohl leider etwas missverständlich ausgedrückt. Das ist aber ein bisschen eine Definitionsfrage. Natürlich, wenn sie den Harn nicht mehr halten können, liegt eine Inkontinenz vor. Ob das allerdings pathologisch ist, ist damit nicht beantwortet.
Prinzipiell ist es so, wie mit fast allem im Körper: wenn man etwas benutzt und über die Grenze strapaziert, passt es sich an. Das geht bis zu einem gewissen Punkt, bis es schließlich ungesund wird. Wenn man sich also daran macht, die Blase soweit fühlen zu lassen, bis es gerade noch aushaltbar wird, und das Ganze über Wochen trainiert wird, sollte sich die Blase langsam anpassen. Wo dann das Maximum ist, ist aber wahrscheinlich sehr individuell. So gibt es bestimmt auch Kassiererinnen, nie keine 500 ml halten können, wohingegen andere vielleicht deutlich mehr schaffen. 
Konkret heißt das, Sie müssten erst einmal selbst ausprobieren, wo Ihre Grenze derzeit liegt. Wenn Sie das Gefühl haben, es geht nicht noch mehr, wie viel Urin ist dann in der Blase. Die erste sinnvolle Menge müssten Sie also selbst bestimmen. Die ist aber sicherlich unter 500 ml.

Wir hoden, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam