Zystozele Rektozele

Kategorie: Special-harninkontinenz.de » Expertenrat Harninkontinenz | Expertenfrage

11.02.2009 | 08:19 Uhr

Hallo, ich hatte schon mal geschrieben wegen meiner Probleme mit der Kontinenz nach Total OP. Jetzt war ich vor 2 Wochen im Kontinenzzentrum und es wurde eine Zystozele und Rektozele festgestellt. in 2 Wochen habe ich noch Termin beim Proktologen und zur Urodynamik und Blasenspieglung. Davor habe ich schon angst. Vor allen falls eine Defäktographie ?gemacht wird. Ich glaube das kann ich nicht,
Aber nun meine vordringlichste Frage. Ich kann den Vorfall nun schon
vor der Scheide ertasten und sitzen auf harten Stühlen ist unangenehm.
1.Kann ich trozdem den Termin abwarten?
2. wird es durch meine Benutzung von Trimmrad und Crosstrainer schlimmer oder senkt sich mehr?
3. Läuft es auf eine OP raus. ( so Angst davor)
PS ich bin übergewichtig und habe letztes Jahr durch Ernährungsumstellung und Bewegung einen halben Zentner abgenommen.Deswegen die frage nach Sport.
Danke für eine Antwort
L G .

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Schikore
Beitrag melden
12.02.2009, 06:10 Uhr
Antwort von Experte-Schikore

Hallo,

bei den vielen Beiträgen kann ich mich nicht mehr an Ihre Anfrage erinnern (oder war es eine Anfrage an Herrn Dr. Umbreit?).

Einfacher wäre es, wenn Sie auf den ursprünglichen Beitrag antworten würden.

Viele Grüße

Dr. Rainer Schikore

Beitrag melden
13.02.2009, 09:02 Uhr
Antwort

Guten Tag Herr, Dr. Schikore

Habe es dann noch mal bei Inkontinent vom 16.01 geschrieben
Danke für Ihre Bemühungen.
MfG Ette

Experte-Schikore
Beitrag melden
15.02.2009, 03:24 Uhr
Antwort von Experte-Schikore

Hallo Ette,

geht halt einfacher für beide Seiten.

Viele Grüße

Dr. Rainer Schikore

Beitrag melden
15.02.2009, 09:00 Uhr
Antwort

Ja sicher, danke Herr Dr. Schikore

Experte-Schikore
Beitrag melden
16.02.2009, 06:46 Uhr
Antwort von Experte-Schikore

Nichts zu danken.

Viele Grüße

Dr. Rainer Schikore

Beitrag melden
04.03.2009, 08:43 Uhr
Antwort

Bitte noch eine Frage. Mein Urologe möchte jetzt das ich erst einmal ein viertel Jahr Beckenbodengymnastik und vielleicht mit Strom behandle. Freut mich natürlich das es kein OP gibt. Aber ist es möglich so die Beschwerden zu bessern aus wenn die Blase stark in die Vagina vorfällt(wurde bei Defäkographie bestätigt) und ich sie schon vor der scheider ertasten kann. Oder ist das eher die gesenkte Scheide die ich fühle?Nach 3 Monaten wenn kein Erfolg will er Operieren nach Bruch
Liebe Grüße M.

Experte-Schikore
Beitrag melden
05.03.2009, 08:00 Uhr
Antwort von Experte-Schikore

Hallo,

ob es sich um einen Blasen-, Scheiden- Darmvorfall oder eine Kombination aus den oben genannten Organen handelt, kann Ihnen nur der Arzt sagen, der die Untersuchung durchgeführt hat.

Beckenbodengymnastik und Reizstrombehandlung werden vermutlich deshalb durchgeführt, um das Ergebnis einer anschließenden Operation zu verbessern. Man lernt vor der OP, welche Muskeln betätigt werden müssen, was nach einer OP, ggf. schmerzbedingt, nicht so einfach durchzuführen ist.

Also kräftig trainieren!!

Viele Grüße

Dr. Rainer Schikore

Beitrag melden
05.03.2009, 08:06 Uhr
Antwort

Rektozele ist bestätigt und auch ein vertikaler Dezensus. Klar trainier ich Kräftig ein OP ist nicht schön.
LG M.

Experte-Schikore
Beitrag melden
05.03.2009, 08:18 Uhr
Antwort von Experte-Schikore

Hallo,

wenn Sie mich fragen, werden Sie wohl um eine OP nicht herumkommen.

Aber die Erfolgsaussichten sind durch ein vorheriges Training sehr viel größer.

Viele Grüße

Dr. Rainer Schikore

Beitrag melden
08.03.2009, 08:03 Uhr
Antwort

Hallo Dr Schikore,
Dann war das mit den Erfolg nach 3 Monaten wohl nur als Motivation zu verstehen. Ok ich mach es so gut wie ich es nur kann. Für mich!!!

Eine andere Frage,wenn der Proktologe (Virzeralchirug) jetzt die Rektozele und evtl.Intussuszeption(erfahre ich übermorgen) Operieren will, kann er dan nicht gleich eine SenkungsOP machen? Dann wär es doch alles saniert oder?
Welcher Arzt ist eigendlich grundsätzlich der passende Operateur?
Es geht ja um Darm Blase und Scheide.
Ausserdem finde ich, das sich das zu ertastende Gewebe vor den Scheideneingang mehr nach aussen drückt als vor 2 Wochen noch. Ich spür es ständig.
Liebe Grüße M.

Experte-Schikore
Beitrag melden
10.03.2009, 07:32 Uhr
Antwort von Experte-Schikore

Hallo,

wenn dann wird wohl alles gleichzeitig behoben. Es würde ja sonst keinen Sinn machen.

Ich weiss jetzt nicht, was Sie unter passenden Operateur verstehen.

Derjenige, der Ihnen die OP vorschlägt und durchführen will, muß sich zwangsläufig auf dem gesamten Gebiet auskennen.

Oft arbeiten die unterschiedlichen Fachgruppen während der OPs zusammen und haben sich, für den Fall der Fälle, abgesprochen, um zu helfen.

Viele Grüße

Dr. Rainer Schikore

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in Fragen und Antworten unserer Experten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Fragen und dazu passenden Antworten unserer Experten zum Thema Harninkontinenz.

Stellen Sie selbst eine Frage

an die Nutzer unserer Community oder unsere medizinischen Experten!

Services
  • GlossarGlossar

    Bettnässen, Reizblase, Nykturie – es gibt verschiedensten Beschwerden beim Wasserlassen. Die wichtigsten Begriffe mehr...

Zum Seitenanfang